Action am Kinderdorf und in der Halle !!!

FSV Aktuell neuVolles Programm mit Hallenturnieren und dem Rückrundenstart am vergangenen Wochenende. In unserer Sporthalle wurde am Samstag der Sport Cierpinski Pokal mit den E-Junioren, sowie das Hallenmasters der Bunten Liga Mitteldeutschland ausgetragen. Am Kinderdorf, sowie bei Auswärtspartien, war der Start in die Rückrunde am Samstag und Sonntag auf der Agenda der Jugendmannschaften, während unsere zweite Mannschaft ein Testspiel am Kinderdorf absovierte. Die I. Mannschaft hatte beim VfB 07 Lettin ein schweres Auswärtsspiel zu bewältigen.

 

Die E2-Junioren unter der Leitung von Marcel Andrae starteten am Samstag ab 09.00 Uhr auf dem Parkett unserer Sporthalle. Hier wurde zum zweiten mal der Sport Cierpinski Pokal ausgetragen. Am Start waren insgesamt acht Mannschaften aus dem Stadtgebiet von Halle, und lieferten sich spannende Duelle um den Siegerpokal. Während sich die FSV I Mannschaft nur knapp mit dem dritten Tabellenplatz in der Gruppe A zufrieden geben musste, konnte die FSV II Mannschaft leider nicht Ihr Potential ausspielen. Die Halbfinals fanden leider ohne Beteiligung der Heimmannschaften statt. Im Spiel um Platz fünf konnte sich dann die FSV I Mannschaft mit einem knappen Sieg gegen die Mädchenauswahl des SFVH durchsetzen. Das Spiel um Platz 7 des Turniers konnte von der FSV II Mannschaft leider nicht gewonnen werden, und so wurde am Ende Platz acht erreicht.

Die Platzierungen:

1. Platz: VfL Halle 96; 2. Platz: FC Halle-Neustadt; 3. Platz: SG Motor Halle; 4. Platz: Kine Em Halle; 5. Platz: FSV 67 Halle I; 6. Platz: Mädchenauswahl SFVH; 7. Platz: SV Blau-Weiß Dölau; 8. Platz: FSV 67 Halle II.

IMG 20200229 WA0017

IMG 20200229 WA0015

 

 

 

Hier gilt es ein herzliches Dankeschön an Herrn Waldemar Cierpinski für die Unterstützung der Jugendabteilung zu richten.

Zeitgleich mit den E2-Junioren hatten unsere G-Junioren einen Turniereinsatz. Die Mannschaft unter der Leitung von Justin Eger war in das Sächsische Grimma gereist, um dort am EMS Hallen - Cup 2020 teilzunehmen. Start war um 10.00 Uhr, und gleich im ersten Spiel konnte man mit einem 2:0 die Oberhand behalten. Auch die weiteren Spiele konnte man mit einer sehr starken Leistung gewinnen, und so war man bis ins Finale vorgedrungen. Mit dem Chemnitzer FC wartete ein sehr schwerer Gegner auf unsere Mannschaft. Und an Spannung ließ das Spiel es wirklich nicht missen. Bis zum Schlusspfiff konnte keine Mannschaft, einen Treffer erzielen, und mit dem Endstand von 0:0 ging es in das Neun Meterschießen. Die Treffer wurden von den Mitgereisten Fans Lautstark bejubelt, und unser Torwart Luis B. konnte sich einmal mehr wieder durch seine sehr guten Paraden auszeichnen, und so den 3:2 Sieg der Mannschaft sichern. Zusätzlich zum Siegerpokal konnte die Mannschat noch den Pokal des besten Torschützendes Turniers von Finley S. bejubeln.

IMG 20200229 WA0024IMG 20200229 WA0023

 

 

 

 

 

Bei den C2-Junioren der JSG FSV 67 Halle/LSG Lieskau 1920 e.V. wurde mit einer Premiere die Winterpause beendet. Die Mannschaft unter der Leitung von Stephan Mertens wird die Rückrunde im Stadion der LSG Lieskau 1920 bestreiten und so das 100-jährige Jubiläum der LSG unterstützen. Im ersten Spiel konnte mit dem Reideburger SV ein nicht zu unterschätzender Gegner begrüßt werden. Mit einer sehr guten Mannschaftsleistung konnte man einen 4:1 Sieg erringen.

Torschützen: Danel U. (11. und 60.), Lennart B. (14.), Shec K. (67.)

Das erste Punktspiel im neuen Jahr legten unsere D2-Junioren unter der Leitung von Sascha Warken beim VfL Halle 96 am Zoo auf den dortigen Kunstrasen. In Abwesenheit des erkrankten Christopher Lange wartete mit der U11 des VfL gleich ein hochkarätiger Gegner auf unsere Jungs und Mädels. Nach einer sehr intensiven Vorbereitung und dem einen und anderen Testspiel freuten wir uns endlich wieder in den Ligabetrieb zu starten. Obwohl einige Spieler fehlten, war die Motivation und Lust von Beginn an zu spüren. Die erste Halbzeit begann mit viel Tempo und einigen Chancen. Wobei die Kicker vom Zoo immer wieder in der stark eingestellten Defensive oder am super aufgelegten Torwart unserer Kinderdorf-Kicker hängen blieben. Durch einen schnellen ausgespielten Konter konnten wir, zum Ärgernis der Verantwortlichen des VfL Halle, in Führung gehen und diese durch Kampfgeist mit in die Halbzeit nehmen. Eine Halbzeit die begeisterte, zumindest auf Seiten der FSV Verantwortlichen, Spieler und den Eltern. In der zweiten Hälfte erhöhten die Gastgeber nochmals den Druck auf unser Tor und nutzten eine der wenigen Lücken in der Abwehr um die Tore zum 1:1 und 2:1 zu erzielen. Nun wurden unsere Kicker im Spiel nach vorn wieder mutiger und versuchten mit Tempospiel und einigen schönen Kombinationen den Ausgleich zu erzielen, welcher uns leider verwehrt wurde. In unserer Druckphase konnte der VfL einen schnellen Konter fahren und auf 3:1 erhöhen. Nun merkte man den Jungs und Mädels des FSV die anstrengende Partie an und die Gastgeber konnten bis zum Schlusspfiff noch die Tor zum 4:1 und 5:1 erzielen. Trotz der am Ende doch recht deutlichen Niederlage konnten unsere Kinderdorf-Kids, vor allem im ersten Durchgang, zeigen was in Ihnen steckt. Der Kampf- und Teamgeist war großartig, auf diese Spielerische und Kämpferische Leistung kann für die nächsten Partien aufgebaut werden. (Autor: Sascha Warken)

 

Unsere Herrenmannschaften konnten in Ihren Spielen leider nicht die gewünschten Erfolge verbuchen. Unsere I. Mannschaft hat beim VfB 07 Lettin eine 4:3 Niederlage kassiert, und die II. Mannschaft hat in einem Testspiel gegen die TSG Wörmlitz-Böllberg eine 3:9 Niederlage einstreichen müssen.

Der Samstag Nachmittag hatte für unsere Freizeitmannschaft "die Blindfische" das Hallenmasters in unserer Halleauf dem Programm.. Hier wurde der Hallenmeister 2020 der Bunten Liga Mitteldeutschland mit Acht Mannschaften ausgetragen. Die Blindfische konnten mit zwei Siegen und einer Niederlage als Gruppenzweiter in das Halbfinale vorstoßen. Das Duell gegen die Mannschaft FIZ Balkan Berlin entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Am Ende der Partie stand es jedoch 1:0 für die Berliner Mannschaft, und man spielte nun um den 4. Platz des Masters. Hier traf man auf die zweite Mannschaft der FIZ Balkan Berlin, und konnte jedoch nichts entgegensetzen. Die Kräfteraubenden Spiele im Vorfeld forderten Ihren Tribut, und man verlor das Spiel mit 0:3. Insgesamt ein sehr gutes Turnier der Blindfische.

Platzierungen:

1. Platz: FIZ Balkan Berlin I; 2. Platz: Red Devils Potsdam; 3. Platz: FIZ Balkan Berlin II; 4. Platz: Blindfische; 5. Platz: Ha-Neu Soccers; 6. Platz: Affenbande; 7. Platz: FZM Bischleben; 8. Platz: FC Kupferfuchs.

Am Sonntag den 01.03.2020 um 10.00 Uhr begann auch die Rückrunde für die D1-Junioren unter der Leitung von Andreas Eichfeld und Wolfgang Robitzsch in der Landesliga mit dem Spiel gegen den SV Merseburg-Meuschau. Auf dem nicht sehr gut bespielbaren Platz konnte die Mannschaft nicht Ihren gewohnt sicheren Fußball spielen, und so hatte man in der ersten Halbzeit so seine Schwierigkeiten das Spiel in den Griff zu bekommen. Der Gastgeber konnte sich auf dem gewohnten Geläuf besser ins Spiel bringen, und in der 16. Spielminute die 1:0 Führung erzielen. In der 20. Spielminute konnte die Verwirrung im Gegnerischen Strafraum ausgenutzt werden, und der scharfe Schuss von Rebas T. konnte von Kenan mit dem Kopf auf das Tor verlängert werden, wo ein Meuschauer Spieler den Ball mit dem Abwehrversuch ins eigene Netz befördert. In Anbetracht der Platzverhältnisse eine gerechte Aktion, und der Verdiente Ausgleich zum 1:1 zu Halbzeit. In der 2. Halbzeit spielte eine andere FSV-Mannschaft. Bevor der FSV endlich „aufdrehte“, musste Hawar einen Freistoßball aus dem oberen bedrohten Toreck „fischen“. In der 33.min konnte Stratos L. das Leder Volley unhaltbar zum 2:1 ins lange obere Eck des Tores befördern. Kenan In der 45. Spielminute startete Kenan den Raum und bekommt ein wunderbares Zuspiel in den Lauf. Er zieht allein auf das Tor zu und verwandelt flach und scharf ins untere Eck zum 3: 1. Kurz vor Spielende setzt Lennox S. im Torraum zu einem Solo an. Er umdribbelt zwei Gegenspieler und hebt das Leder über den heraus hechtenden Torwart. Der Ball trudelt an die Torlinie. Kenan kann im Nachsetzen den Ball, noch vor der Aktion des Abwehrspielers, im Liegen zum 4:1 Endstand einschießen. Diese Punkte waren insgesamt mehr als Verdient, und zeigte die Moral der Mannschaft, die sich auch von Widrigen Umständen nicht aus der Ruhe bringen lässt.

Ebenfalls um 10.00 Uhr starteten die C1-Junioren unter der Leitung von Enrico Brunheim und Mirko Allert auf dem heimische Kunstrasen mit einem 7:0-Sieg gegen die SG Buna Halle-Neustadt in die Rückrunde.

Torschützen: Niklas E. (2. und 37.), Rene T. (20.), Joel N. (52.), Maximilian S. (56.), Markus K. (62.), Ahmad A. (65.).

Die A-Junioren hatten mit der Reise zur SG Wimmelburg eine etwas längere Anreise zum Ligaspiel. Ersatzgeschwächt konnte man dem Gegner nur begrenzt Paroli bieten, und die alt bekannte Schwäche im Torabschluss war leider immer noch gegeben. Und so war die Niederlage mit einem 6:0 durchaus Verdient. „Wenn man die Tore selbst nicht schießt, dann kann man das Spiel nicht gewinnen“, So der Trainer Stefan Haacke nach dem Spiel.

Am kommenden Sonntag, den 08.03.2020, findet das letzte Hallenturnier der Saison in unserer Halle statt. Hier wird zum zweiten mal der Prinzing-Gerüstbau Junior Cup ausgetragen. Zum Einsatz kommen ab 09.00 Uhr die jüngsten Spieler im Spielbetrieb, die G-Junioren. Wir hoffen auf viel Unterstützung beim Pokalfight. Unser Vereinseigenes Café hat geöffnet.

dfb logofsa logo

prinzingevh stadtwerkegrubersaalesparkassefielmannallianz

platzhalter rechts

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com