FSV 67 Halle - SG Motor Halle  6:2 (2:2)

Ball05Ein starker Auftritt der D-Jugend des FSV. Verstärkt durch Akteure aus dem eigenen Nachwuchs gilt hier besonderer Dank an Danell, Tim und Julius. Die jungen Akteure sowie alle Spieler des Teams „knieten“ sich mit viel Engagement in dieses Kampfspiel, welches mit zunehmender Spielzeit phasenweise auch spielerischen Glanz ausstrahlte Doch nun zum Spiel:

Das Spiel begann etwas unglücklich für den FSV. Gleich die erste Aktion der Motor-Mannschaft brachte unsere Mannschaft mit 0:1 in Rückstand. Unser TW leistete dabei ordentlich Schützenhilfe. Eddi will an der Seitenlinie den Ball im Spiel halten. Der Gegenspieler ist gewitzter und nimmt ihm den Ball ab. Anschließend folgte noch ein kurzer Schwenk mit Ball am Fuß an Niclas vorbei. Nur noch das leere Tor vor sich kann er ohne Probleme „einnetzen“. Davon wenig beeindruckt nahmen die FSV-Akteure den „Kampf“ an. Es wurde in allen Zonen des Spielfeldes um jeden Ball gekämpft. Bereits in der 7.min erzielte der FSV den 1:1-Ausgleich. Aus dem Mittelfeld heraus wird Felix wunderbar auf der linken Außenbahn in den Lauf gespielt. Felix kann sich im direkten 1 gegen 1 durchsetzen und bis zur verlängerten Torauslinie dribbeln. In seine scharfe, flache Eingabe läuft Danell ein und braucht nur noch den Fuß zum Torerfolg hinzuhalten. Ein Klasse-Tor. Trotz kämpferischen Einsatzes läuft unser Spiel noch nicht „flüssig“. Lennox unterlaufen in kurzen Zeitabständen mehrere Fehlabspiele. Hayat springt der Ball nach Zuspielen im Übereifer mehrfach vom Fuß. Rebas setzt in den direkten Zweikämpfen zu wenig den Körper ein und Frat hat große Probleme auf der Außenseite seine Gegenspieler in den „Griff zu bekommen“. Fast folgerichtig gerät unsere Mannschaft erneut in Rückstand. Eddi´s Abstoß landet in den Beinen vom Gegner. Der Motor-Spieler nutzt die Gelegenheit, schaltet schnell um und dribbelt unbedrängt bis an unseren Torraum. Mit einer kleinen Finte, Hayat reagiert mit „Abdrehen“, kann er sich den Ball auf das linke Schußbein legen. Er trifft den Ball nicht voll, so daß das Leder langsam ins lange Eck zum 1:2 trudelt. Von unserem Torwart kam keine Reaktion. Dieser Ball war nicht unhaltbar. Vom Anstoß weg wurde weiter gekämpft. Hayat zeigte läuferisch eine ganz starke Leistung. Sehr oft wurde er von Danell auf der rechten Außenseite in Szene gesetzt. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit konnte Eddi mit einer Glanzparade unsere Mannschaft im Spiel halten. Unsere Aktionen wurden immer zwingender. Der Ball lief jetzt besser in unseren Reihen. Insbesondere Danell trug durch seine hohe Laufbereitschaft, seinem Spielwitz am Ball und seiner technischen Begabung beim Umgang mit dem Ball, wesentlich dazu bei, daß der FSV das Spiel zunehmend bestimmte. Der Ausgleich war nur noch eine Frage der Zeit. In der 26.min treibt Danell den Ball im Vorwärtsgang über die Mittellinie. Aus dem Lauf „steckt er das Leder wunderbar durch“ und bedient damit Ebube in Lauerstellung. Mit diesem Paß wurde die gesamte Motorabwehr ausgehebelt. Mutterseelenallein kann Ebube auf den gegnerischen Keeper zudribbeln. Vor dem TW bleibt er cool und vollendet flach ins rechte untere Eck zum 2:2-Pausenresultat.

Die 2. Halbzeit erlebte eine FSV-Mannschaft auf hohen spielerischen und kämpferischen Niveau. Tim setzte in der 32.min einen Fernschuß ab. Ebube erkämpfte sich in der 34.min im Mittelfeld das Leder, dribbelte kurz und „drückte“ vom Torraum mit Vollspann ab. In der 38.min drib-belt Felix mit Ball am Fuß durch das Mittelfeld. Er spielt Ebube herrlich in den Lauf. Sein Torschuß landete unhaltbar rechts halbhoch im gegner-ischen Kasten zur 3:2-Führung. Danell und Lennox trumpften jetzt im Mittelfeld auf. Sie hatten gute Ideen beim Spielaufbau und -fortsetzung. Ein Zuspiel aus dem Mittelfeld kann Ebube in der 42.min an der Tor-raumkante sauber annehmen. Er erkennt die Situation und setzt zu einem genialen Solo an. Dabei umdribbelt er seinen direkten Gegenspieler und nimmt auch noch den heraustürzenden TW aus. Abschließend „hämmert“ er den Ball ins rechte obere Toreck. Ein tolles Tor zum 4:2 !! Es geht jetzt Schlag auf Schlag. In der 44.min am Torraum angespielt, fackelt Ebube nicht lange und schießt den Ball aus der Drehung ins linke untere Toreck zum 5:2 ein. Die Motor-Mannschaft wehrt sich zwar nach Kräf-ten, kann aber nur noch wenig Torgefahr ausstrahlen. In der 46.min brannte es noch einmal in unserem Torraum. Unmittelbar auf der Torlinie kämpften Eddi, Lennox und Niclas aus einem Gewühl heraus gemeinsam um den Ball. Ein typische Szene, die den mannschaftlichen Kampfgeist unterstreicht. In der 56.min setzt Julius den Schlußpunkt. Auf der rechten Außenseite bekommt Tim das Leder angespielt. Er zieht mit Ball am Fuß in Richtung Grundlinie. Seine „Maß“-Flanke kann Julius, fünf Meter vor dem Tor freistehend, technisch perfekt (!!) annehmen. Er vollendet aus der Drehung mit einem satten Vollspannstoß zum 6:2-Endstand.

Aufstellung: Eddi; Hayat; Niclas; Frat; Danell; Lennox (Tim); Fynn (Julius); Felix; Rebas (Ebube)

Fazit: Endlich wieder einmal eine gute, solide Mannschaftsleistung. Alle Spieler zeigten eine tolle kämpferische Einstellung. Auch wenn bei manchen Spieler ab und an etwas schief ging, so stimmte aber die kämpferische Haltung im Spiel. Für die spielerisch starken Momente sorgten insbesondere Danell, Lennox, Felix und vorn als „Knipser“ Ebube. Der Dank gilt noch einmal Danell, Tim und Julius für ihre Einsatz- und Leistungsbereitschaft.

 

dfb logofsa logo

prinzingevh stadtwerkegrubersaalesparkasse

eed36305 aeca 4080 a17b f97dafde5ce3     bb46586c a76f 4eca 8b4f af2347360d0d

platzhalter rechts

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com